Wladimir Schirinowski über die Hilfe für Deutschland

Veröffentlicht am 11.04.2017 / Rechte liegen bei Quer-Denken-TV

Die wichtigsten Zitate finden sich gegen Ende des Interviews:

 

„Deutschland ist doch eine kluge Nation. Es ist an der Zeit sich endlich aus der Falle zu befreien, in die das deutsche Volk seit 150 oder fast zweihundert Jahren getrieben wurde und endlich mit Russland normal zusammen zu arbeiten. Wir mischen uns nicht ein in die inneren Angelegenheiten Deutschlands. In erster Linie sollte es aufhören, ein besetztes Land zu sein und immer nach Washington zu fahren um Erlaubnis nachzufragen. Es soll vollständig selbstständig sein und ich bin sicher, daß die meisten Deutschen für ein Bündnis mit Russland sein werden, anstatt für das Bündnis mit Amerika. Sie haben nur die Braunkohle, doch wir haben die Reserven des ganzen Planeten. Sie haben keine Möglichkeit, sich frei zu bewegen, die Europäer haben Platzmangel, können sich nicht bewegen. Wir haben große Mengen Platz. Wer stört die Deutschen, das alles zu nutzen, auf einem friedlichen, demokratischen Weg?“

 

Und:

 

„Hilfe für Deutschland? In Europa? Wir leisten jede Hilfe. Nur Russland kann heute Hilfe leisten, kein anderer. Die Amerikaner können nicht kämpfen: Sie benutzen die Kurden statt selber zu kämpfen. Und in Europa benutzen sie die Ukrainer. Wir werden allen helfen: Hier sind die Macht und die Waffen. Es ist die Bestimmung Russlands, im kritischen Moment Hilfe zu leisten, bei der militärischen Lösung jedes Problems, jeder Frage. Wir haben den Deutschen die östlichen Gebiete weggenommen und den Polen gegeben. Aus welchem Grunde befinden sich heute die Polen auf dem deutschen Territorium? Man kann alles Deutschland wiedergeben. Dabei können wir helfen. Beim deutschen Hafen Memel, Klaipėda. Wir können dabei helfen, für Deutschland das ganze Preußen wieder herzustellen. Keiner hilft, nur wir.“

Weitere Brisante Videos werden folgen, seien Sie gespannt.